h1

RWE lernt nicht dazu

16. Dezember 2007

Wieder einmal will RWE einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Allerdings nicht durch Gezeitenkraftwerke oder Solar- und Geothermie, mit denen sich RWE intensiv beschäftigen will, sondern nach guter alter Energiekonzern-Logik durch den Neubau von Kohlekraftwerken.

Im niedersächsischen Niederaußem steht ohnehin schon das größte Braunkohlekraftwerk Deutschlands. Doch RWE baut munter weiter – immer wieder mit dem Versprechen, die alten und wenig effizienten Anlagen dann abzuschalten. Der Neubau eines 1000-Megawatt-Monstrums wurde so gerechtfertigt, Schröder persönlich eröffnete den silbernen Turm. Kaum war das Kraftwerk in die Welt gesetzt, kam RWE zur Einsicht, dass die alten Meiler doch noch ganz tauglich waren – und schaltete lediglich eine 150-Megawatt-Anlage ab. Diese war so alt, dass eine Reparatur sich ohnehin nicht gelohnt hätte.

Interessant ist, dass sich gegen diese unverhohlene Profitgier auf Kosten des Klimas immer breiterer Widerstand organisiert: In Ensdorf stimmten 70 Prozent der Bürger gegen den Neubau eines RWE-Steinkohlekraftwerkes – und verhinderten so die Dreckschleuder. In der Lausitz wird Vattenfalls Kohlehunger im Tagebau per Volksinitiative bekämpft. Und Neurath ist nicht zuletzt Dank des Klima-Aktionstages negativ in die Schlagzeilen geraten. Es lohnt sich also, aktiv zu werden – meist wird mehr bewegt, als zuvor erhofft. Das sollte uns Mut für neue Aktionen gegen die restlichen Neubauten geben und den dritten Advent etwas versüßen!

Advertisements

One comment

  1. Und! Zur Wahl gehen! Am 27.o1.2008 sind in Niedersachsen Landtagswahlen. Man kann zumindest nochmal versuchen, Parteien zu wählen, die versprechen, keine Genehmigungen für neue Kohlekraftwerke auszusprechen.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: