h1

Notebook of Happiness and Sustainability

10. März 2008

Ein Nachtrag zu meinem Konsumrecherchen: Asus hat auf der diesjährigen Cebit ein Ecobook vorgestellt – das Notebook für den modernen kritischen Konsum. Der Clou: Die Oberfläche des Gehäuses ist teilweise aus Bambus (Falls sich nun eine/r fragt: Nein, keine Sorge, ansonsten ist alles wie bei anderen Notebooks). Auf die Frage, ob Bäumefällen den unbedingt ökologisch sei, sagt der Asus-Pressesprecher: „Bäume wachsen nach. Die konventionellen Baustoffe rund um Plastik benötigen Erdöl.“ Schön, wenn Umweltschutz so einfach ist. (Kein Wort davon bspw. dass heute ein PC eine Lebensdauer von 2 Jahren hat. 1997 waren es noch 7 Jahre).

Natürlich wird das Ding im oberen Preissegment angesiedelt sein. Der nächste Lohas-Trend?

Advertisements

2 Kommentare

  1. Das ist ja wirklich mal sehr fertig^^
    Eine ernsthafte Kampagne dafür Laptops ökologischer herzustellen kommt von Greenpeace mit ihrer Green my Apple Kampagne fordern sie Steve Jobs auf ein ökofaires Mac auf den Markt zu bringen. http://www.greenmyapple.org/
    Der energiesparenste Laptop kommt zur Zeit dagegen von IBM.Thnimkpad.


  2. voll ey cool ey



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: