h1

Die missverstandene Studie

8. Mai 2008

Der Klimawandel macht eine Pause. Zu diesem Ergebniss kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie von Kieler und Hamburger Klimaforschern und liefert damit argumentatives Munitionsfutter für die Fraktion der Klimaskeptiker. Hiervon zeugen die Kommentare zu aktuellen Online-Artikeln zum Thema Klimawandel.

Dabei werden die Erkenntnisse der Wissenschaftler rund um den Kieler Klimaforscher Mojib Latif grundlegend fehlinterpretiert. Diese prognostizieren in ihrer Studie eine vorübergehende Unterbrechung der Erderwärmung für das kommende Jahrzehnt. Der Grund sind natürliche Klimaschwankungen, die sich aus den Aktivitätszyklen der Sonne und einer zyklischen Schwankung der atlantischen Oberflächentemperatur, der so genannten Atlantischen Multidekadischen Oszillation (AMO) ergeben.

Wie die Verfasser der Studie ausdrücklich betonen, bedeutet das Ergebnis der Studie jedoch nicht, dass der globale Klimawandel insgesamt schwächer ausfalle als von den IPCC-Modellen berechnet. Wenn die AMO von ihrer derzeit kalten Phase nach 2015 in ihre warme Phase übergeht, ist vielmehr eine weitere Verstärkung der anthropogen verursachten Erderwärmung anzunehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: