h1

Borussia Dortmund des Umweltverhaltens

15. Mai 2008

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Mitstreiter in der großen Koalition rühmen sich gerne mit der Vorreiterrolle Deutschlands in der internationalen Klimapolitik. Auch im kollektiven Selbstbild der Deutschen spielt ein (gefühltes) Umweltbewusstsein eine entscheidende Rolle. Dieses bildet sich nicht zuletzt in Abgrenzung zu den wahrgenommenen Klimaskeptikern und Umweltsündern USA, Japan, Australien oder neuerdings auch China.

Eine neue Studie der National Geographic Society rüttelt jedoch an diesem Selbstbild. Sie untersucht das Umweltverhalten von Konsumenten im internationalen Vergleich. In dem so genannten „Greendex Index“
belegt Deutschland nur einen Platz im Mittelfeld (8 von 14); vor Australien, Japan und den USA, aber hinter Russland, China, Indien und Brasilien! Der Index zeigt an, wie nachhaltig sich Menschen in den Bereichen Haushalt, Essen, Transport und Konsum verhalten. Insgesamt zeigt die Studie, dass die herausragende Bedeutung der Industriestaaten für globale Umweltprobleme wie dem Klimawandel nicht zuletzt in den individuellen Lebensweisen und alltäglichen Verhaltensmustern ihrer Bewohner wurzelt.

Advertisements

One comment

  1. Und Günter Verheugen ist dann der Andy Möller unter den Klimaschutzverhinderern?



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: