Archive for the ‘Aktionen’ Category

h1

Petition zur Freilassung von Tadzio Müller und den anderen Klimagefangenen

20. Dezember 2009

Tadzio Müller, ein Sprecher des Climate Justice Aktion Netzwerkes und Mitherausgeber von Turbulence wurde am Dienstag in Kopenhagen verhaftet. Für seine Befreiung und die von vielen weiteren KlimaaktivistInnen, die während der Aktionswoche für Klimagerechtigkeit in Kopenhagen inhaftiert wurden, wurde kurz darauf eine Petition gestartet.

Am Samstag wurde Tadzio nun vorerst freigelassen, allerdings sieht er sich noch immer mit zahlreichen Anklagepunkten konfrontiert. Andere KlimaaktivistInnen sind immer noch in Haft, weshalb auch weiterhin dazu aufgefordert wird, die Solidaritätspetition zu unterschreiben.

Unterstützt die Petition. Solidarisiert euch mit den Protesten!

Unterschreibt hier: http://www.petitiononline.com/Tadzio/petition.html

Advertisements
h1

Gastbeitrag einer Klima-Aktivistin zu einer Aktion am Freitag Morgen

20. Dezember 2009

Eigentlich befand ich mich heute morgen auf dem Weg zum Bella Center, um eine kleine Demo zu unterstützen. Dann ergab sich jedoch die Gelegenheit, an einer für mich sehr sinnvollen Aktion teilzunehmen, da sie ziemlich genau das ausdrückte, weswegen ich nach Kopenhagen gekommen war:
Wut über die von vornherein auf Grund der Verweigerungshaltung der reichen/reicheren Staaten zum Scheitern verurteilten Verhandlungen,
gesteigert durch ein Gefühl der Hilflosigkeit,
Scham aus einer der reichen westlichen Industrienationen zu kommen, die wirkliche Taten und faire Abkommen verhindern,
gepaart mit dem Wunsch, diesen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.
Als ich von dem Plan erfuhr, sich vor dem Bella Center als Zeichen der Scham die Haare abrasieren zu lassen, entschloss ich mich daher spontan mitzumachen.

Elisabeth Pudimat

h1

Volksbegehren gegen Braunkohle retten

22. Januar 2009

grafik_keine-neuen-tagebaue_02STELLEN SIE SICH VOR, ES IST KLIMAABSTIMMUNG IN BRANDENBURG UND IHR
BEITRAG KANN ENTSCHEIDEND SEIN!

Bis zum 9. Februar kann Brandenburg gegen neue Braunkohletagebaue und damit für ein Ende der klimaschädlichen Braunkohleverstromung unterschreiben.
Noch fehlen viele Unterschriften, damit das Volksbegehren ein Erfolg wird.

GENAU SIE können gemeinsam mit 80.000 BrandenburgerInnen dafür sorgen, dass:

  • das Land seine klimaschädliche Kohlepolitik aufgibt.
  • Mensch und Natur nicht von neuen Tagebauen vertrieben werden.
h1

Demos am 13.09. – E.ON und Vattenfall stoppen, Kohlekraftwerke verhindern!

9. September 2008

Die Klima-Allianz ruft zu zwei Demos in Brandenburg und Hessen auf. Hier der Aufruf:

Am kommenden Wochenende ist es soweit: tausende Menschen werden bundesweit gegen die geplanten 25 neuen Kohlekraftwerke und vor allem gegen die Klimakiller von Vattenfall und E.ON an den Standorten Staudinger (bei Hanau) und Jänschwalde (bei Cottbus) demonstrieren. Ob Menschen aus der Kirche, den Umweltverbänden, von attac, aus Jugend- und Entwicklungsorganisationen – gemeinsam werden wir ein klares Zeichen gegen die klimafeindliche Technologie von gestern setzen und Stromkonzernen für ihre Kraftwerkspläne die Rote Karte zeigen.
Read the rest of this entry ?

h1

Eingeschwärzte Grüne gegen Klimacamp

29. Juli 2008

Ein Hauch von Heiligendamm wird vom 15. bis zum 26. August in der Vattenfall-Hochburg Hamburg zu spüren sein, wenn ca. 2500 Aktivistinnen in Hamburg ihre Zelte auf dem Antirassismus- und Klimacamp 2008 aufschlagen. Damit der Protest nicht nur ein lauhes Lüftchen bleibt, sondern zu einem für BürgerInnen und PolitikerInnen spürbaren Sturm wird, sind in dem gemeinsamen Programm zahlreiche Informations- und Austauschveranstaltungen sowie Besetzungen und andere Aktionen des zivilen Ungehorsams geplant. Read the rest of this entry ?

h1

Wem gehört die Natur?

6. Mai 2008

Vom 12. bis zum 30. Mai findet in Bonn die sog. UN-Naturschutzkonferenz statt. Die Bundesregierung, allen voran unser aller Freund Gabriel, nutzt die versammelte Weltöffentlichkeit, um seinen inzwischen arg ramponierten grünen Anstrich zu renovieren.

Höchste Zeit, dass auch hier Attac wieder ein paar kritische Fragen stellt. Mit unserem Sonder-Blog zur Biodiversitätst-Konferenz: Wem gehört die Natur?

Übrigens: Attac beteiligt sich mit einem eigenen Aufruf an der Demo gegen Gentechnik und für Vielfalt in der Landwirtschaft.

12.05. / 10h – Bonner Rheinauen

h1

Atlas der Klimaretter

7. März 2008

klimaretter-atlas.jpgAuf der Seite Wir Klimaretter gibt es neuerdings einen Atlas der Klimaretter. Dabei handelt es sich um eine Karte, auf der mit Stecknadeln Initiativen und Gruppen verzeichnet werden, die sich für eine andere Klimapolitik einsetzen. Eine gute Idee, denn so lässt sich in Zukunft gut nachvollziehen wo sich bereits Widerstand gegen Kohlekraftwerke und faule Klimapolitik regt. Vielleicht erleichtert dies auch den Kontakt zwischen den Gruppen und zu neuen Mitstreiterinnen. Auf eine ähnliche Karte von den Grünen hatten wir bereits zu einem früheren Zeitpunkt aufmerksam gemacht. Komplett ist der Atlas der Klimaretter noch nicht. Allerdings können sich Gruppen einfach online in die Karte eintragen. Unsere attac AGs und Gruppen fehlen auch noch!