Archive for the ‘Konzerne’ Category

h1

RWE and BMW: Continue your dirty business, we have the CDM!

26. November 2008

Are we living in two different universes? I am talking about the German environment minister, Sigmar Gabriel, and myself. Just yesterday, he congratulated himself for the fact that Germany had already registered 112 Clean Development Mechanism projects and was therefore number 4 of the world’s CDM registering countries.

Read the rest of this entry ?

Advertisements
h1

Die Atomkraft ist weder grün noch billig!

8. September 2008

Letzte Woche hat sich die hässliche Fratze der Atomenergie mal wieder gezeigt: Im niedersächsischen Atommülllager Asse schlampt der Betreiber, das Helmholz-Zentrum, und verstößt über Jahre gegen das Atomrecht während die Atomaufsicht nicht informiert wurde oder wegschaut. Auch wenn Gabriel die Rückholung der Atommüllfässer prüfen will, wird dies wohl eher Wunschdenken bleiben. Über 125.000 Fässer Atommüll lagern bereits im Salzstock Asse II und seit Jahren dringt radioaktive Lauge ein, welche in das unterste Stockwerk des Bergwerks abgeleitet wurde. Für diese Maßnahme wurde die Atomaufsicht umgangen und lediglich eine bergrechtliche Genehmigung eingeholt. Die Pannen in Asse II heizen den Streit um ein Atommüll-Endlager wieder an.

Die Zeitung Die Welt, eigentlich eine glühende Verfechterin der Atomkraft, spricht nach diesem Vorfall bereits vom „Aus für die Atomkraft“. Recht soll es uns sein, denn die Atomkraft ist weder grün noch billig.

Read the rest of this entry ?

h1

Auf den Spuren von Robin Hood

23. Juli 2008

Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi erinnert an alles andere eher als an einen englischen Bauern aus dem 13. Jahrhundert. Vor wenigen Wochen machte er jedoch einen Vorschlag, der ihn in die Nähe eines solchen rückte: Sein Vorschlag, den Energiekonzernen ihre Rekordprofite, die sie durch den hohen Ölpreis einsacken, wieder wegzunehmen und den Armen zu geben, wurde europaweit als „Robin-Hood-Steuer“ bekannt und bekam in Person des portugiesischen Premiers Socrates einen weiteren prominenten Fan.

Read the rest of this entry ?