h1

Der Attac-Basistext

BasistextChris Methmann / Alexander Haack / Jesko Eisgruber
Wem gehört der Himmel?
Das Klima in der Globalisierungsfalle
AttacBasisTexte 26
96 Seiten (Oktober 2007)
EUR 6.50 sFr 12.00
ISBN 978-3-89965-250-5

Der Klimawandel ist nicht nur eines der drängendsten Umweltprobleme unserer Zeit. Er ist sowohl ein Problem der globalen Gerechtigkeit als auch ein Problem unseres Wirtschaftssystems. Nur wenn wir ihn so verstehen, werden wir ihn tatsächlich abwenden können.

Ab Oktober erhältlich im Attac Webshop

Leseprobe und Inhalt beim VSA-Verlag
Ausführliches Literaturverzeichnis

4 Kommentare

  1. […] der Weltwirtschaft den Klimaschutz untergräbt (wofür sich viele Beispielein unserem Basistext finden). Anders als Gabriel, der daraus folgert, lieber nur dem Namen nach Klimaschutz zu […]


  2. Den drei Autoren ist es gelungen mit “ Wem gehört der Himmel?” eine knackige Einführung in die Welt der Klimapolitik vorzulegen. Da sie über den Tellerand der Mainstream- Klimadebatte hinausblicken und weniger bekannte, kritische Klimadiskurse nachzeichnen, ist dieses Buch auch für “erfahrene Klima-Hasen” äußerst lesenswert.
    “Wem gehört der Himmel” beginnt mit der Diskussion der Klimaproblematik aus einer Gerechtigkeitsperspektive. Diese beschränkt sich nicht nur darauf die historische Verantwortung der Industrieländer aufzuzeigen. Methmann, Haack und Eisgruber gehen darüber hinaus und hinterfragen die Themen, die heute als Lösungen präsentiert werden: Clean Coal, Biosprit und CDM, um nur einige zu nennen, die diskutiert werden, verursachen nach Ansicht der Autoren Ungerechtigkeiten, die fast so schwerwiegend sind, wie das Problem Klimawandel selbst.
    In weiteren Abschnitten erörtert das Buch, in prägnanter Art und Weise, den Einfluss den die heutige Weltwirtschaftsordnung auf den Klimawandel hat. Hierbei werden Themen wie Freihandel und Patentschutz ebenso diskutiert wie die Rolle der internationalen Finanzorganisationen. Ihre Analyse schließen sie mit einer Debatte der Frage, ob gerechter Klimaschutz und Kapitalismus überhaupt zusammen funktionieren können.
    Auch wenn das Schlusskapitel etwas knapp ausfällt, gibt es am Ende noch einen kleinen Ausblick wie das Klima gerettet werden kann, ohne gleichzeitig unzählige weitere Probleme zu verursachen: hierbei werden konkrete Maßnahmen, wie eine Besteuerung des internationalen Schiffs- und Flugverkehrs, ebenso vorgestellt wie die Forderung nach „Deglobalisierung“.
    Zusätzlich zu dem eigentlichen Text gibt es eine umfangreiche Liste mit Leseempfehlungen zu den verschiedenen Themen, die im Buch behandelt werden.
    Knapp und eingängig geschrieben, verspricht das Buch eine interessante Nachmittags- oder Abendunterhaltung. Die Denkanstöße, die es gibt, halten allerdings etwas länger vor!


  3. […] folgt ein ziemlich wachsweich geformter Lösungsansatz. Das kleine attac-Büchlein “Wem gehört der Himmel?” leidet unter dem selben Problem. Einer großartigen, griffigen Analyse fehlen am Ende die Seiten, […]


  4. […] Veranstaltungen (s. Seitenleiste) zu unserem Basistext “Wem gehört der Himmel?” und anderen Themen rund um Globalisierung, Umweltzerstörung und globalen sozialen […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: